Leitfaden Berufskleidung in der Pflege- Anforderungen, Vorschriften und praktische Tipps

Berufskleidung für die Pflege

Die Berufskleidung ist enorm wichtig für die Zufriedenheit der Mitarbeiter in der Pflege. Aus persönlicher Erfahrung mit dem Thema möchte ich die wichtigsten Punkte zusammenfassen.

More...

Die Berufskleidung der Pflege dient der Umsetzung der Hygieneanforderungen und ist ein wichtiger Faktor für die Motivation der Mitarbeiter. Wichtig ist vor allem eine ausreichende Austattung in den richtigen Größen und Längen, ein praktisches Design der Bekleidung und die hygienische Aufbereitung.

Des weiteren möchte ich detaillierte Informationen bieten, wie Sie dieses wichtige Thema optimieren können. Zusätzliche Fragen einfach in den Kommentaren posten - ich werde den Blog dann ergänzen. Ziel ist eine möglichst umfassende und nützliche Information zum Thema. "Arbeitsbekleidung in der Pflege".

Ist Dienstbekleidung für die Pflege Vorschrift für den Arbeitgeber oder freiwillige Sozialleistung?

Bei der Berufskleidung in der Altenpflege handelt es sich im seltensten Fall um Bekleidung für den Arbeitsnehmerschutz, welche vom Arbeitgeber zu bezahlen ist. Ex lege kann der Arbeitgeber den Mitarbeitern somit vorschreiben, welche Bekleidung zu tragen ist und die Mitarbeiter müssten diese einkaufen und auch selbst waschen.

Andererseits wird die Berufskleidung auch als Teil der Hygiene Maßnahmen verstanden. Die deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene e.V. legt dies in einem Artikel detailliert dar.

Eine Betriebsvereinbarung ist notwendig

Wenn der Arbeitgeber eine Arbeitsbekleidung vorschreibt, dann ist dies mitbestimmungspflichtig. Wenn Sie den Mitarbeitern eine Berufskleidung vorschreiben ist also eine Betriebsvereinbarung notwendig.

Steuerliche Absetzbarkeit der Dienstbekleidung beachten

Wenn die Mitarbeiter die Bekleidung selbst einkaufen müssen, dann können sie dies nur dann von der Steuer absetzen, wenn die Bekleidung privat nicht getragen werden kann. Dies betrifft insbesondere Pflegeheime, die auf private Bekleidung wert legen, um nicht wie ein Krankenhaus aufzutreten.

Fakt ist aber, dass sich die Frage der Kostenübernahme durch die Pflegemitarbeiter aufgrund des massiven Mangels an Pflegekräften de facto nicht stellt.

Faktum

Es gibt keinen klaren Rechtsanspruch.

Um ein einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten, die Hygieneanforderungen zu erfüllen und die Mitarbeiter zu motivieren, stellen daher fast alle Alten- und Pflegeheime ihren Mitarbeitern die Berufskleidung zur Verfügung und sorgen für die hygienische Aufbereitung.

Bei der Auswahl der Arbeitsbekleidung empfiehlt es sich den Betriebsrat mit einzubeziehen.

Ausreichende und frisch gewaschene Berufskleidung, die man täglich wechseln kann ist ein Motivationsfaktor für die Mitarbeiter in der Pflege.

Berufsbekleidung für die Pflege mieten

Was ist Mietberufsbekleidung?

Mietberufskleidung heißt nichts anderes als das sie als Betreiber eines Seniorenheims die notwendige Berufskleidung für ihre Mitarbeiter als Arbeitgeber zur Verfügung stellen und dies als Dienstleistung beziehen.

Die Dienstleistung der Mietberufskleidung umfasst:

  • die Ausstattung der Mitarbeiter mit Dienstbekleidung
  • die hygienische Reinigung
  • die Instandhaltung
  • etwaige Größentäusche, Namensänderungen etc.
  • OPTIONAL: Schrankservice und Gestellung der Ausgabeschränke

Der Serviceanbieter kümmert sich somit um den kompletten Service und die Mitarbeiter sind um diese Tätigkeiten und Kosten entlastet. 

Die richtige Ausstattung für die Zufriedenheit der Mitarbeiter

Es gilt immer ein Grundsatz: Ein Teil ist am Körper, ein Teil ist in der Wäscherei. Insofern muss die Ausstattung mindestens diesen Bedingungen genügen.

Wenn also der Zyklus der Lieferung von Woche zu Woche ist, brauchen sie zweimal die Menge dieses Lieferzyklus plus ein Teil am Tage der Lieferung (in diesem Moment ist kein Ersatz-Kleidungsstück in der Wäscherei).

Ein Rechenbeispiel: Die Pflegekraft arbeitet an sechs Tagen in der Kalenderwoche und benötigt für jeden Tag ein neues Oberteil und alle zwei Tage ein neues Unterteil, wie z.B. eine Hose. Dann muss die Ausstattung insgesamt also 13 Oberteile und sieben Hosen betragen.


Ausstattung in Abhängigkeit der Logistik

Die Ausstattung ist abhängig von der Anzahl der Anfahrten und der Durchlaufzeit in der Wäscherei.

Viele Anbieter liefern auch bei 2x wöchentlicher Logistik von Montag auf Montag und von Donnerstag auf Donnerstag. Die Lieferzeit beträgt somit eine Woche und an Feiertagen oft sogar länger.

Bei Rena Textilpflege wurde bereits vor Jahren die Durchlaufzeit optimiert und die Mietberufskleidung wird mit einer sehr hohen Verlässlichkeit bei der nächsten Lieferung geliefert. Dies bringt eine deutlich verbesserte Verfügbarkeit bei der gleichen Ausstattung!

Anbei eine Gegenüberstellung der nowendigen Ausstattung in Abhängigkeit der Logistik:

Wechselhäufigkeit

wöchentliche Versorgung
(z.B. Mo->Mo, Do->Do)

2x wöchentliche Versorgung
(z.B. Mo->Do, Do->Mo)

wöchentlicher Tausch
(z.B. Kälteschutzjacke)

3-fach Ausstattung

3-fach Ausstattung

2x wöchentlicher Tausch
(z.B. Hilfsdienst)

5-fach Ausstattung

4-fach Ausstattung

täglicher Tausch (5x)
(z.B. Pflege)

11-fach Ausstattung

7-fach Ausstattung

täglicher Tausch plus Reserve (z.B. Küche)

14-fach Ausstattung

9-fach Ausstattung

Wie kann ich nun Angebote der verschiedenen Anbieter vergleichen?

Bedenkt man die oben erläuterte Logik, heißt das, das mit höherer Ausstattung der Mietpreis pro Teil sinkt, je mehr Ausstattung gewählt wurde.

Ein echtes Einsparungspotential haben sie, wenn der Anbieter nicht nur von Woche zu Woche liefert, sondern von Liefertag zu Liefertag.

Damit sparen sie die Mietkosten von 50% der Kleidung und kommen am Ende wesentlich günstiger weg. Und das sogar mit einer höheren Verfügbarkeit der Berufskleidung. Wir von Rena Textilpflege bieten genau das: Berufskleidung zum Pauschalpreis mit Lieferung von Liefertag zu Liefertag!

Keep it simple: Nicht zu viele Ausnahmen bei der Dienstbekleidung

Ein Beruf eine Ausstattung

Typischerweise legen sie als Verantwortlicher der Berufskleidung die Ausstattungsmengen pro Beruf fest.

Jetzt gibt es aber natürlich einige Mitarbeiter, die mit dieser Situation nicht zufrieden sind: Sie wollen mehr, oder weniger, oder sie wollen selber waschen, vielleicht aus gesundheitlichen Gründen wie Allergien.

Unsere Empfehlung ist hier ganz klar: Der Beruf bestimmt die Ausstattung. In besonderen Ausnahmefällen (stark schwitzend oder extrem Kälte empfindlich) können Ausnahmen gemacht werden. Diese sollten allerdings 10% der Belegschaft nicht überschreiten. Ansonsten laufen sie Gefahr, dass diese Sonderwünsche zu exorbitanten Kosten seitens ihres Berufsbekleidungsanbieters führt.

Ausreichende Ausstattung = Zufriedenheit!

Jetzt werden sie sagen: Naja, im Schnitt arbeiten die Mitarbeiter aber nur an fünf Tagen die Woche, also ist diese Ausstattung übertrieben. Das ist natürlich richtig, ebenso kommen Urlaub und Krankheit dazu. Die Abwesenheiten sind also mitunter über 20% der regulären Arbeitszeit.

Aber es hilft nichts: Die Berufskleidung sollte immer den „worst case“ abdecken

Unter Umständen haben sie sogar einige Mitarbeiter die sieben Tage am Stück arbeiten. Wenn sie gerade diesen Top-Kräften zu wenig Berufskleidung zur Verfügung stellen, ist der Frust groß! Nach einer vier Tage Schicht kommt die Wäscherei und holt die Schmutzwäsche der letzten vier Tage ab, kann aber gleichzeitig nur zwei oder drei Teile zurück liefern. Und schon ist die Top motivierte Arbeitskraft, die gerade gewillt war, sieben Tage am Stück zu arbeiten ohne Berufskleidung am Arbeitsplatz. Frust macht sich breit und die Motivation sinkt.

Nur die Ausstattungsmenge und die Logistik bestimmt die Verfügbarkeit. Die Austattung richtet sich nicht nach dem durchschnittlichen Verbrauch, sonder muss ganzjährig die Verfügbarkeit sicherstellen.

Daher macht es meistens Sinn nicht am falschen Ort zu sparen und in die Ausstattungsmenge zu investieren, da diese nur 10% - 20% der Gesamtkosten ausmacht. Die eigentlichen Kosten kommen ja von der Bearbeitung und dem Verschleiß und diese Faktoren sind nur abhängig von den tatsächlich gearbeiteten Tagen und nicht von der Ausstattungsmenge.

Ganzjährige Kollektion anstatt Winter oder Sommer

Gibt es unterschiedliche Bekleidung für Sommer und Winter? Die Antwort ist relativ strikt und klar: Nein, das sollten sie nicht tun!

Die Kosten für ein solches Unterfangen sind viel zu hoch. Klar bieten ihnen die Mietberufskleidungsanbieter diese Option an. Aber was bedeutet das konkret? Die Hälfte der Wäsche liegt für über sechs Monate im Lager. Am Ende zahlen sie also Miete für die doppelte Menge (umsonst ist dies ja alles nicht) ohne dass das Wohlbefinden der Mitarbeiter wirklich gesteigert würde.

Im Gegenteil: Der Frust, dass das „Sommerteil“ an einem warmen Herbsttag nicht zur Verfügung steht oder das warme Winterteil an einem kalten Sommertag sorgt zusätzlich für Ärger. Besser ist es, die Kollektion auf die durchschnittliche Raumtemperatur der Einrichtung abzustimmen und für bestimmter Mitarbeiter, die vielleicht sehr wetterfühlig sind, unter Umständen eine Außenbekleidung wie eine Fließjacke anzuschaffen.

Das ist im Ergebnis wesentlich günstiger und schont die Nerven und den Geldbeutel aller Beteiligten.

Wichtige Anforderungen an die Berufskleidung für die Pflege

Gewebe mit hohem Tragekomfort

Das Gewebe muss einerseits den mechanischen Belastungen der Pflege standhalten, industriell waschbar sein und gleichzeitig einen hohen Tragekomfort bieten.

Rena Textilpflege hat bereits tausende Mitarbeiter ausgestattet und verwendet nur hochwertige Materialien.

Funktioneller Schnitt

Ausreichende Taschen, der richtige Schnitt von Kasack und Hosen um die Pflege zu unterstützen und generell gute Bewegungsfreiheit sind sehr wichtige Eigenschaften für die Arbeitsbekleidung in der Pflege.

Änderung der Konfektionsgrößen. Ein sensibles Thema diskret gelöst.

Auch der Größentausch ist ein nicht zu unterschätzendes Problem. Die Mitarbeiter fühlen sich teils unzufrieden mit der Konfektionsgröße.

Falls sie die Berufskleidung selber kaufen mussten stehen sie nun vor einem finanziellen Dilemma: Nochmal kaufen oder abwarten, bis die Konfektionsgröße wieder passt?

Bei einem Anbieter für Mietberufskleidung ist dieser Vorgang ganz einfach: Größentausch anmelden und gleich die neue, dann passende Konfektionsgröße erhalten. Was für ein Service!

Der Mitarbeiter ist zufrieden und das Problem schnell gelöst. Eine Änderung der Ausstattungsmenge ist nicht nötig. Ein unangenehmes Mitarbeitergespräch bzgl. Kostenübernahme fällt ebenso wenig an.


Längenanpassungen: der richtige Mittelweg

Jetzt gibt es natürlich Mitarbeiter, die ihre Kleidung auf die richtige Länge gekürzt haben wollen: „Ich brauche minus sechs Zentimeter Kürzung an der Hose“.

Das ist natürlich erstmal verständlich, aber die daraus resultierenden Probleme und Kosten sind mitunter nicht mehr überschaubar. Stellen sie sich vor: 10 verschiedene Größen in 20 verschiedenen Längen. Da ist der Anbieter der Mietberufskleidung schnell bei 200 verschiedenen Varianten, die er vorhalten müsste.

Des weiteren hat die Bekleidung 5% und mehr an Einsprung, damit verändert sich die Länge der Hose um mehr als 5 cm von selbst. 

Zu genaue Längenanpassungen sind damit viel zu aufwendig, nicht zielführend und dem Nutzen nicht gerechtfertigt. Besser ist es genormte Kürzungen wie 10 cm, 15 cm oder 20 anzubieten. Dies ist eine gesunde Mischung aus Kostenbewußtsein für das Textil und Wohlbefinden der Mitarbeiter.

Wir bei Rena Textilpflege bieten besonders viele Kürzungen an. Aufgrund unserer sehr erfolgreichen Standardkollektion sind wir dazu in der Lage, ohne dass die Kosten für Seniorenheime steigen.  

Tipp: Schuhe sind ebenfalls wichtig

Ruschfeste Schuhe vermeiden Arbeitsunfälle und können durch eine gute Passform und Dämpfung den Arbeitsalltag erleichtern.
Hier ein guter Artikel zum Thema: Link

Zusammenfassung

Die Zufriedenheit mit der Berufsbekleidung ist ein wentlicher Faktor für die Zufriedenheit der Mitarbeiter!

Wir bei Rena Textilpflege schenken daher gerade diesem Bereich besondere Beachtung.

Rena Textilpflege Berufskleidung für die Pflege

Die Qualität der Dienstleistung ist für uns das wichtigste!

Weiterführende Informationen

Es gibt noch viele Fragen zu klären: Welche Beschaffenheit müssen die Textilien für die Mitarbeiter haben? Welche Materialien sind Sommer wie Winter geeignet. Welche Besonderheiten sind zu beachten. Diese Fragen und mehr beantworten wir in unseren Blogs auf www.rena-textilpflege.de

Frank Besold

Geschäftsführer Rena Textilpflege GmbH

>